ENERGIE IST ZU WERTVOLL,UM SIE NICHT SINNVOLL ZU NUTZEN.

     

    Das haben Sie nach der Inbetriebnahme Ihrer Photovoltaik-Anlage zu erledigen:

    Betreiberinnen und Betreiber von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) sind nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) verpflichtet, der Bundesnetzagentur Standort und Leistung dieser Anlagen zu melden. Andernfalls ist der Netzbetreiber nicht zur Vergütung des Stromes nach EEG verpflichtet.

    Zur Meldung stet ausschließlich das PV-Meldeportal der Bundesnetzagentur zur Verfügung.
    Gehen Sie dazu wie folgt vor:

    Gehen Sie auf das PV-Meldeportal unter www.bundesnetzagentur.de

    1. Für die Registrierung sind Angaben zur Ihrem Namen, Anschrift notwendig, dazu müssen Sie noch eine E-Mail Adresse und ein Passwort angeben.
    2. Anschließend erhalten Sie ein Aktivierungslink, den Sie anklicken müssen, damit der Zugang freigeschaltet wird.
    3. Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse  und dem Passwort am PV-Meldeportal an. Gehen Sie auf "neue Anlage melden" und geben folgende Daten an.
    • Standort der PV-Anlage (gekennzeichnet durch Straße und Hausnummer oder - soweit keine konkrete Anschrift gegeben ist - durch das Flurstück sowie PLZ, Ort oder Gemarkung, Bundesland)
    • Nennleistung der Module
    • Tag der Inbetriebnahme der PV-Anlage

     

    Die Bundesnetzagentur versendet nach Übernahme der Daten eine schriftliche Registrierungsbestätigung mit den gemeldeten Angeben und der Registrierungsnummer als Kennzeichnung für die Datenmeldung an die Anlagenbetreiber. Diese kann den Netzbetreibern als Nachweis für die Meldung vorgelegt werden.

    Rückfragen zu Ihrer Anmeldung richten Sie bitte an: